Historie

Start » Unternehmen » Historie

Historie

September 2008:

Wir bekommen personelle Unterstützung von folgenden Auszubildenden im 1. Lj.:
Simon Poller - Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Simone Rosenkranz - Fachkraft für Veranstaltungstechnik
Valerie Zierahn - Veranstaltungskauffrau

August 2008: 

Die JBL Vertec Großbeschallungsanlage wurde weiter ausgebaut. Der JBL Vertec Vermietpark beläuft sich nun auf folgende Elemente:
16x VT4889; 41x VT 4887; 16x VT4880 und ist damit der Größte in Bayern.

Juli 2008:

Wir beglückwünschen Daniel Becker zur bestanden Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

März 2008:

Um besser auf die kreativen Wünsche der Kunden eingehen zu können wurde für den Verleih neu angeschafft:
24m² Martin LED Effekt Wand LC Series inklusive des passenden Medienservers.

September 07:

Wir begrüßen Felix Schattner und Martin Köhler als Auszubildende im 1. Lj.

Juli 2007:

Wir beglückwünschen Leonhard Schmitt zur bestanden Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

März 2007:

LuTV wird Meisterbetrieb. Andreas Wallisch legt die Prüfung zum Meister für Veranstaltungstechnik Fachrichtung Beleuchtung mit Erfolg ab.

August 2005

Wir bekommen personelle Unterstützung von Daniel Becker als Auszubildenden im 1. Lj.

Juli 2005:

Wir beglückwünschen Christoph Bidinger zur bestanden Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Januar 2005:

Die neue Halle mit Lager, den beiden Werkstätten, den Personal- und Büroräumen ist nun fertig eingerichtet.

September 2004:

Wir bekommen personelle Unterstützung durch Leonhard Schmitt als Auszubildenden im 1.Lj

Juli 2004:

Wir beglückwünschen Adam el Allam zur bestanden Prüfung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

März 2004:

Baubeginn unserer neuen Lagerhalle mit Bürokomplex in der Römerstraße in Forstinning.

März 2002:

Die Sparte Videotechnik wird weiter ausgebaut und ein 60" Plasmabildschirm angeschafft.
Die alte VHF Funkmikro-Anlage wird ausgemustert und durch eine neue Sennheiser 3032 UHF ersetzt.
Die LuTV Rackl GmbH ist jetzt dadurch in der Lage auch große Theaterbühnen mit UHF Funktechnik der Spitzenklasse auszustatten.

Januar 2002:

Seit nunmehr zehn Jahren sind Herr Wallisch und Herr Ihm im Verleihgeschäft tätig.

September 2001:

Adam el Allam nimmt als erster Auszubildender zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik seine Tätigkeit auf.

Juli 2001:

Die Menge des Vierpunkttraversensystems wird auf 140 m verdoppelt um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden.

Juni 2001:

Die LuTV Rackl GmbH wird anerkannter IHK-Ausbildungsbetrieb für Fachkraft für Veranstaltungstechnik.

Mai 2000:

Die Firmen LuTV und Rackl Light & Sound fusionierten zur LuTV Rackl GmbH mit Sitz in Landsham. Hauptberufliche Geschäftsführer der GmbH sind Hr. Ihm und Hr. Wallisch.
Sie werden von dem langjährigen Angestellten der Fa. Rackl, Herrn Janikowski tatkräftig unterstützt.
Mit dem Lagerbestand ist die LuTV Rackl GmbH in der Lage mehrere Großveranstaltungen gleichzeitig zu bestücken und zu betreuen.
Die Geräte sind ausschließlich im Profisektor zu suchen.
Die Soundanlage hat in etwa 70 kW RMS Leistung, die Lichtanlage ca. 600 kW.

Oktober 1999:

Es wurden erste Gespräche mit Frau Rackl, der Besitzerin der Fa. Light & Sound aus Kirchheim geführt.

März 1997:

Nach etwas mehr als einem Jahr in dem "neuen" Lager wurde aus Platzgründen wieder umgezogen, diesmal in eine ehem. Ziegelei in Anzing.
Dieser Lagerraum hatte 50 qm. Es war noch genug Platz, dem Kunden alle Geräte an ihrem Lagerplatz zu präsentieren.
Anschaffung der ersten "großen" Lautsprecheranlage vom Typ EV Deltamax ( Leistung ca. 6kW ). Dem Kunden konnte mittlerweile eine Anlage von ca.10 kw Ton und 22 kw Licht angeboten werden.

November 1996:

Die Menge der Geräte nahm ständig so zu, dass sich die Firma gezwungen sah sich nach einem größeren Lagerraum umzusehen.
Sie wurde fündig in einem Gehöft außerhalb von Markt Schwaben. Der Lagerraum, der mit Hilfe des Besitzers umgebaut wurde, hatte ca. 20 qm.

Mai 1995:

Es wurde die LuTV GbR mit Sitz in Markt Schwaben gegründet, nachdem die steigenden Auftragszahlen danach verlangten.

Oktober 1992:

Nachdem das Equipment rasant an Menge zunahm, stieß Stefan Bräu zum LuTV.
Mittlerweile konnten mit den Geräten schon Partys mit bis zu 150 Gästen ausgestattet werden.
Die durchschnittliche Aufbaudauer des gesamten Equipments war im Bereich eines Tages zu suchen.

Januar 1992:

Maximilian Ihm und Andreas Wallisch machen eine Firma zum Verleih von Licht- und Tonanlagen auf. Da sie keinen speziellen Namen fanden, nannten sie die "Firma" einfach Licht-und Ton-Verleih.
Durch den großen Freundeskreis kam es schnell zu ersten Aufträgen. Mit einer Heim- Stereoanlage und einer Drei-Kanal Lichtorgel fiel die Liste des Equipments recht kurz aus.
Der erste Lagerraum war eine alte Autogarage in Markt Schwaben mit ca. 10 qm.